Seite auswählen

Im März lud der Verlag an der Este alle Schulen in ganz Deutschland dazu ein, an ihrem Jubiläumsgewinnspiel, zu Ehren des 30. Geburtstages, teilzunehmen.  Gesucht wurden phantasievolle Geschichtenschreiber und ideenreiche Köpfe, die ein spannendes Abenteuer von „Gänsefüßchen“, dem Maskottchen des Verlages, zu Papier bringen wollten. „Da machen wir mit!“, war sofort der Tenor der dritten Klassen der Georg-Kropp-Schule in Wüstenrot. Voller Feuereifer machten sich die Kinder ans Werk. Es wurden Geschichtenkonferenzen einberufen, die Leseecke zur Besprechungsecke der Ideen umfunktioniert und gemeinsam oder alleine an den Geschichten getüftelt und gewerkelt. Manche der jungen Autoren illustrierten die Geschichte sogar noch mit passenden Bildern und machten sich viel Mühe und Arbeit. „Hoffentlich gewinnen wir!“, hörte man immer wieder im Klassenzimmer. Mit dieser Hoffnung wurden die Geschichten eingesendet und ab diesem Zeitpunkt die Rückantwort mit Ungeduld erwartet. „Wann kommt endlich was vom Gänsefüßchen?“, konnte längere Zeit nur mit einem Achselzucken beantwortet werden, bis eines Tages ein Paket eintrudelte. Die Spannung der Kinder war riesig und die Freude unglaublich, als verkündet werden konnte, dass die Klasse 3a die Jury mit ihren Geschichten überzeugen konnte und unter den 50 besten Einsendungen einen Platz erhielt. „Juhu, wir haben gewonnen!“, jubelte es aus allen Richtungen. Der Lohn für ihre tollen Geschichten war eine große, kuschelige Handpuppe vom Gänsefüßchen, die sich seit diesem Tag das Maskottchen der Klasse 3a nennen darf. Auch die Klasse 3b wurde für ihre tollen Geschichten entlohnt und die Kinder erhielten eine Urkunde und ein Schreibimännchen, welches ihnen beim Schreiben ihrer nächsten Geschichte helfen soll. Gänsefüßchen ist von nun an überall dabei und aus den Händen der Kinder nicht mehr wegzudenken. So durften die Kinder die spannenden Abenteuer von Gänsefüßchen nicht nur in ihren Köpfen erleben sondern ab jetzt auch live im Klassenzimmer.

JZ