Klasse 9

Vieles wird wiederholt, gefestigt und wir machen uns auf

Die 9. und 10. Jahrgangsstufe ist mit der 5. und 6. Klasse vergleichbar: Das Stimmung in den Klassen ist wieder ruhiger, die Schüler können ihre Außenwelt wieder besser wahrnehmen, weil sie nicht mehr nur noch mit sich selbst beschäftigt sind. Außerdem müssen sie sich an den Gedanken gewöhnen, den geschützten Rahmen der Schule bald zu verlassen, die Klassenkameraden nie mehr so mitzubekommen, wie jetzt. Diese Stimmung gilt es zu nutzen, da die Schüler nicht nur offen für Neues sind, sondern sich auch engagieren wollen, um ihr Rüstzeug für die Zukunft zu bekommen. Handeln, Bau- und Wanderprojekte, etc. passen gut in diese Zeit, und die Schüler danken einem dies mit guten Ergebnissen und größerer Aufmerksam- und Achtsamkeit.

Inhaltlich muss in diesem Schuljahr vieles wiederholt werden. Wirklich neu sind die Abschlussprüfungen. Die Projektprüfung ist methodisch und inhaltlich der Dreh- und Angelpunkt. In Mathematik kommen der Satz des Pythagoras und Algebra hinzu. Englisch und Deutsch werden so weiterentwickelt ( Lektüre, Textarbeit), dass die WRS Schüler in Klasse 10 den Anforderungen gerecht werden können.

  • Rollenspiel
  • Vorstellungsgespräch
  • Spiegelspiel
  • Vortrag
  •  Plakatgestaltung / Tafel
  •  Textarbeit

 

Klasse 10

Wir wollen es – und das freiwillig    –    In der Kürze liegt die Würze

Die Schüler haben nun sehr wenig Zeit und müssen speziell in Mathematik vieles aufholen. Projektorientiertes Arbeiten ist die Arbeitsform der 10. Klasse.

  • SOL
  • Expertensystem
  • Schülermentoren