Bundesfreiwilligendienst

Bereits seit einigen Jahren gibt es an der Georg-Kropp-Schule die Möglichkeit, einen Bundesfreiwilligendienst („Bufdi“) zu absolvieren.

Deine Aufgabenbereiche sind

  • Unterstützung unserer Sonderpädagogin im Bereich Inklusion
  • Begleitung von Ausflügen, Lerngängen, … (insbesondere im Primarbereich)
  • Unterstützung bei AG’s, wie zum Beispiel der Schulgarten-AG
  • Mittagsbetreuung der „Großen“ im Spieleraum (Sekundarbereich)
  • Mitarbeit im Schulsekretariat
  • u.v.m.

Die Schule sucht dich, wenn Du

  • Lust hast, Kinder zu unterstützen und zu betreuen,
  • spontan und flexibel bist,
  • zuverlässig bist,
  • teamfähig bist.

Bewirb Dich deshalb jetzt als „Bufdi“ an der Georg-Kropp-Schule (07945/9439400 oder kontakt@gks-wuestenrot.de)

Wir freuen uns auf Dich!

Mein Bundesfreiwilligendienst an der Georg- Kropp- Schule

Mein Name ist Beatrix Weber (22) und nach meinem Abitur 2019 stand für mich fest, dass ich Grundschullehrerin werden möchte. Um mich darin zu bestätigen, ergriff ich die Chance einen Bundesfreiwilligendienst zu machen. 

Nach 1,5 Jahren war mein BFD an der GKS leider zu Ende.

Falls Ihr euch nicht genau vorstellen könnt, was man im Bundesfreiwilligendienst an einer Schule macht, erhaltet Ihr hier einen kleinen Einblick:

Ich begleitete Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 im Rahmen des Klassenunterrichts bei differenzierten Arbeitsaufträgen. Mein Aufgabenschwerpunkt war das Unterrichten und Mitbetreuen der Kinder, die inklusiv beschult werden oder erst seit kurzer Zeit in Deutschland sind. Außerdem übernahm ich teilweise auch die Vorbereitung und die Durchführung von zieldifferentem Unterricht bzw. den Unterricht in DaZ (Deutsch als Zweitsprache). Während der Mittagspause war ich für die Mittagsbetreuung im „Spieleraum“ zuständig. Dort konnten die Kinder verschiedene Brettspiele oder Tischfußball spielen.
An den Nachmittagen unterstütze ich die Sekretärin unserer Schule. Später war ich auch allein für die Besetzung des Sekretariats zuständig.
Dabei konnte ich die Seite der Schulverwaltung kennenlernen, wie z.B. die Ablage von Formularen, das Einpflegen von digitalen Daten oder die Erledigung von Telefondiensten. Manchmal half ich in der Garten-AG. Wir pflanzten Blumen, Gemüse und Obst an. Im Winter stellten wir Meisenkolben und Samenbomben her. 

Nach der pandemiebedingten Schulschließung und der eingeschränkten Wiederaufnahme des Schulbetriebs wurde ich in der Notbetreuung der Grundschule eingesetzt. Dort bearbeitete ich mit den Kindern ihre Arbeitspläne, bastelte und spielte mit ihnen. Außerdem durfte ich im Schulhausverschönerungsteam meine Kreativität einbringen und Wände streichen, Pinnwände neugestalten und eine Müllplatzverschönerung bauen.

In dieser Zeit konnte ich mir sowohl pädagogisches Verständnis als auch fachliche Kompetenzen aneignen.

Jede einzelne Erfahrung wird mich in meinem Grundschulstudium weiterbringen.